«

»

Mrz 11

Ausländer-Gang ging auf deutsche Frauen los

Image635616929553992826Immer unverschämter gebärdet sich eine Gruppe männlicher Ausländer in Deutschland. Anlässlich des Weltfrauentages versuchte eine gewalttätige Ausländer-Gang in Meißen sogar eine Diskothek im wahrsten Sinne des Wortes „platt zu machen“.  Rund 20 junge männliche Ausländer stürmten das Nachtcafe Meißen. Dort war gerade eine Party im Gange als die Ausländer das Cafe stürmten, um die Frauen in fortgesetzter Art und Weise zu belästigen.

Als eine 33 jährige Meißnerin sich gegen die unverschämten Übergriffe der Ausländer wehrte, wurde sie von einem der Angreifer sogar geohrfeigt. In weiterer Folge entbrannte eine tätliche Auseinandersetzung zwischen den sich verteidigenden Deutschen und den eingedrungenen Ausländern.

Ausländer zettelten Straßenschlacht gegen Deutsche an

Vor dem Gebäude zettelten die militanten Ausländer eine regelrechte Straßenschlacht  an. Dabei kamen sogar Messer und herausgerissene Gullideckel zum Einsatz. Die junge Meißnerin, deren Widerstand Auslöser des Tumults war, musste mit Schnittwunden sowie Schädel- und Schulterprellungen ins Krankenhaus gebracht werden. Erst ein Polizeieinsatz konnte die Straßenschlacht beenden.

3 Kommentare

  1. Manzony

    Nun müsste es auch den „Bürgern “ aus Meissen klar sein, die Kulturbereicherer, welche von den Volkszertretern in’s Land geholt wurden, schaffen hier den Zustand von Bürgerkrieg!
    Aber welcher Partei gehört der gewählte Bürgermeister an? Wer hat die Mehrheit im Stadtparlament? Wundert ihr euch dort nicht? Eh, ihr Sachsen! Los jetzt, nachweislich wurden eure Frauen, Schwestern oder auch Mütter belästigt, gedemütigt und geschlagen! Jetzt seid ihr gefordert um dieser Gewalt entgegen zu treten. Denkt bei den nächsten „demokratischen“ Wahlen vorher nach, wem ihr eure Stimme gebt!
    Ich bin gespannt, ob jemals in den öffentlich/schlechtlichen Propagandamedien darüber berichtet wird. Glaube wohl eher nicht. Und wenn, dann würde die Gewalt ja von den Frauen ausgegangen sein. Sie hätten dann die asylantistischen Herrenmenschen herausgefordert. So eine Meldung käme bestimmt. So kennen wir die Lügenmedien!!!
    Schade, dass diese Verbrechergang diese Gewaltaktion nicht auf der Frauentagsfeier im Kranzlerinnenamt durchführte. Dann, ja dann !!! Aber warten wir es ab. Die Hoffnung stirbt ja bekannterweise ……………!
    Semper GD!

    1. Ana Lvovscaia

      Eigentlich, sollten die Spitzenpolitiker früher daran denken. Sollten die NATO-Staaten verschiedene Länder mit ihren Angriffen nicht zerstört haben, dann bräuchten sie auch nicht die Flüchtlinge aufnehmen – gebe es keine

  2. Deutschösterreich

    Wichtig ist man bewaffne sich. Besser Strafe wegen unerlaubtem Waffenbesitz als verstümmelt oder tot, wenn man sich überhaupt erwischen lässt. Deutsche, Wiederstand ist Bürgerpflicht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Bitte lösen Sie zunächst diese Aufgabe! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.