«

»

Jun 15

Bürgerkrieg in Mannheim – Straßenschlacht mit Schusswaffen

Image635384549029583856In der Nacht von Freitag auf Samstag konnte man im Stadtteil Jungbusch miterleben, was wohl schon bald traurige Realität in westdeutschen Großstädten wird. Wie mehrere Medien, darunter der Mannheimer Morgen, berichteten, kam es im Problemviertel zu einer Straßenschlacht mit über 100 Beteiligten. Das bestätigten viele Augenzeugen.

Zuvor soll es in S 1 zu einer Konfrontation zwischen etwa 10 Personen gekommen sein, welche die Polizei schlichten konnte. Doch die Beteiligten waren keineswegs nach Hause gegangen. Vielmehr riefen sie allerhand kampfbereite Bekannte zusammen um sich einige Stunden später erneut und bis an die Zähne bewaffnet gegenüber zu stehen. Im Jungbusch gingen die militant aufgerüsteten Gruppen dann mit “Messern, Baseballschlägern, Billard Queues, Schlagstöcken, Stuhlbeinen” und sogar Schusswaffen auf einander los. So berichtete es der Mannheimer Morgen. Tatsächlich sollte die Polizei später eine scharfe Schusswaffe finden.

Die Schlacht führte zu 11 Verletzten. Um endlich die Ordnung wieder her zu stellen, musste die Polizei all ihre Kraft aufbieten und 35 (!) Streifenwagen zusammen ziehen! Für dieses Aufgebot mussten Kräfte aus Heidelberg, Ludwigshafen und sogar die Hundestaffel und Wasserschutzpolizei aushelfen. Angespannt und mit letzter Kraft stand die Polizei mit Maschienenpistolen und Schutzwesten in diesem Bürgerkriegsszenario den laut Zeitung als “rivalisierende Gruppen” bezeichneten Kämpfern gegenüber. Mancher Polizist musste wohl im nächtlichen Schein des Blaulichtes um sein Leben fürchten und an diesem Abend mit Toten rechnen. Diese Konfrontation zeigte klar die Grenzen der Polizei auf. Was passiert, wenn sich beim nächsten mal noch mehr Kämpfer gegenüber stehen? Oder solche Unruhen gleichzeitig an mehreren Orten ausbrechen? Dann herrscht Chaos! Die zusammengesparte Polizei verliert dann endgültig die Kontrolle und die öffentliche Ordnung versinkt in den Straßenschlachten. Hier wird klar, wie gefährdet unsere Sicherheit doch ist und wie nah unsere Gesellschaft vor dem Zusammenbruch steht. Nur eine hauchdünne Überlegenheit der Ordnungsmacht, welche gestern einmal mehr vorbildlich ihr Leben für eine gescheiterte Gesellschaftsform aufs Spiel setzen musste, bewahrt die Ruhe unserer Städte vor dem Bürgerkrieg der multi-kulturellen Realität.

Derzeit sind die Ermittler des Kriminalkommissariats Mannheim damit befasst, nach und nach eingehende Informationen zu sichten und zu bewerten, um so den genauen Gang der Dinge detailliert rekonstruieren zu können. Zum Berichtszeitpunkt befinden sich noch immer starke Kräfte der Schutzpolizei im Jungbusch, um ein erneutes Zusammentreffen Streitsuchender zu verhindern.

15 Kommentare

2 Pings

Zum Kommentar-Formular springen

  1. manzony

    Na, nun ist es soweit. Jetzt bahnt sich der „Bürgerkrieg“ an. Aber es ist doch kein Bürgerkrieg, denn die Deutschen brechen diese Unruhen sicher nicht vom „Zaun“! Es sind, wie schon seit Jahren vermutet, die Bereicherer unserer Gesellschaft, die Spezialisten auf die „unsere“ Politiker nicht verzichten können oder wollen.
    Hoffen wir, daß der deutsche Michel, der ja sehr ordentlich,gründlich und gewissenhaft ist, dann auch ordentlich,gründlich und gewissenhaft aufräumen tut.
    Wo dann die „POZILEI“, der Staatsschutz und der Y-Reisedienst stehen werden, daß wird sich dann herausstellen. SIcher aber ist, nicht auf der Seite der wirklichen deutschen Bundesbürger! Sie werden von der politischen Klasse missbraucht werden um die „dunkel pigmentierten Bereicherer“ zu beschützen.
    Wo das noch hinführen wird? Man wird mir schlecht!
    Sollten wir uns zum eigenen Schutz, illegal Waffen besorgen? Ich denke, lieber nicht! Dann hat die politische Nomenklatura, alle Möglichkeiten gegen uns in der Hand. Also, die Zukunft scheint aufgezeichnet: Scharia an uns Deutschen! Öffentliche Hinrichtungen wie im Mittelalter auf den Marktplätzen.
    Meine Bitte an die „Bereicherer“, fangt bitte mit unseren Politikern an und das gründlich. Keine Ausnahmen! Danach können wir uns miteinander beschäftigen, ordentlich, gründlich und gewissenhaft! Versprochen !
    Semper GD

    1. Michel

      Ich bin der Michel und komme aus Russland

  2. malocher

    Bewaffnung halte ich persönlich für sinnvoll. Habe in der Nachbarschaft einen pensionierten Polizisten der mir dazu geraten hat.
    Egal ob legal oder illegal .

    Er sagte nur: Du wirst das Ding noch brauchen.

    Ich denke es gab nicht umsonst vor ein paar Jahren ein Amnestie für diejenigen die noch alte Waffen besaßen.
    Viele Tausende von Waffen wurden abgegeben.
    Sowas machen die nicht umsonst,die wissen was kommt.

    Ich komme aus einer Kleinstadt, habe auch Kontakte zum Stadtrat.

    Lebensmittelkarten liegen schon bereit. Noch fragen?

    1. manzony

      Sicher wäre mir persönlich wohler, eine P38 o.ä. im Haus zu haben. Aber dann stehen wir, als Patrioten, garantiert mit beiden Beinen im Knast!!! Darauf warten die Politverbrecher nur. Dann wird es in der Systempresse heißen: Nazis bereiten den bewaffneten Aufstand vor!
      Begnügen wir uns erst einmal mit den zur Verfügung stehenden Mitteln wie: Baseballschlägern und ähnlichem „Handwerkszeug“! Die werden für’s Erste ausreichen um sich und die Familie vor den einzelnen Bereicherern zu beschützen.
      Wenn ich ehrlich sein soll, ich habe keine Lust wegen unerlaubtem Waffenbesitzes in einen Knast einzufahren, der von den Spezialisten und Bereicherern kontrolliert wird.
      Ausserdem, gerade hier auf unserer Seite ist es bestimmt nicht sinnvoll, sich zum illegalem Waffenbesitz zu äußern. Wir kommentieren zwar unter Nickname, aber gehe davon aus, sie haben alle Daten von uns die sie brauchen, um uns eines Tages „dingfest“ zu machen!
      In den letzten Wochen habe ich mehrere Angriffe aus dem Netz gegen meinen PC gehabt! Nicht mal das Norton-Schutzprogramm hat geholfen. Das dazu! Aber ich stehe zu meiner Meinung und werde mich nicht verbiegen. Nur, offen in die Messer der Politverbrecher und deren Handlanger zu laufen? Nein, ich äußere mich so, daß gegen mich der §130 nicht eingesetzt werden kann! Alleine der §130 ist schon ein Verbrechensparagraph gegen das eigene Volk. Damit verstößt das BRiD-System gegen die UN-Beschlüsse.
      Semper GD!

      1. malocher

        Mir wurde auch nur zu einer Waffe geraten. So ein Ding kriegste nicht an jeder Ecke.
        Illegaler Waffenbesitz bedeutet nicht gleich Knast.
        Wenn man so ein Ding besitzt immer Munition,Magazin und Waffe getrennt lagern ,nie zusammen.
        Sorgen sollte es einem bereiten wenn das Magazin eingelegt ist und die Waffe durch geladen ist.
        Dafür gibts Knast.

        Das hier mittlerweile alle Daten der NSA und BND und wem auch immer zugänglich sind,sollte jedem klar sein.

        Aber nicht gleich einschüchtern lassen

        1. manzony

          Nein, nicht gleich Knast für den „Normalo“. Für uns Patrioten aber garantiert und ohne Bewährungsauflagen.
          Einschüchterung von oben? Kenne ich noch aus DDR-Zeiten. Hat aber 1989 auch denen nicht mehr geholfen. Systemkritisch äußern ohne denen eine politische/richterliche Handhabe zu liefern ist das Zauberwort.
          Ob durch geladen oder getrennt von Munition usw., es gibt einschlägige Urteile und die Verurteilungen, die diese Dinge eben nicht berücksichtigten.
          Sollte es im Reich eines Tages dann wirklich zu diesen befürchteten Ausschreitungen kommen, werden mit großer Wahrscheinlichkeit auch die nötigen Dinge da sein.
          Solange aber halte ich es für besser, nicht mit einem solchen Ding in Verbindung gebracht zu werden.
          Semper GD!

          1. malocher

            Für eine gute Sache lohnt sich auch in den Knast zu gehen.
            Denke gerade an das Beispiel Indien.
            Dort sind auch tausende die Familie hatten für Ihre Freiheit in den Knast gewandert.

            Habe mit grade Ein Obama T Shirt drucken lassen.

            Das Bild stammt aus dem Internet wo Obama sagte Deutschland ist ein besetztes Land und wird es auch bleiben.

            Die Resonanz war bis jetzt verblüffend aber erfolgreich.

            Auch kleine Schritte führen zum Erfolg.

            Gruß aus der

            Rheinprovinz

      2. Nobbi4

        Es gibt leider nur zwei legale Möglichkeiten etwas zu tun, 1. Generalstreik, 2.Marsch zu den Faschos nach Berlin. Guckt Euch mal dass hier an vom-volk-fuers-volk dort wird eine Verfassung für unsere Bananenrepublik geplant und bereits ausgeführt, teilen, teilen, teilen!

        1. Ein Schornsteinfeger

          Dieses „Vom-Volk-fürs-Volk“-Gewäsch ist der reinste Blödsinn und pure Verarsche. Seht euch den Quatsch (wenn überhaupt) im Detail an.

          Mein Rat ?

          Legt euch Vorräte an. Lebensmitteldosen, Wasser, Batterien, Streichhölzer/Feuerzeuge, Seil, Plane, Messer, Karte, Medikamente usw. – Waffen vorhanden ? Munition ? Griffbereit ?
          Überlegt euch, wo Ihr „sicher“ seid. Im Haus ? Öffentliches Gebäude ? Im Wald ? Höhle ? Berg ? Unterirdisch ?
          Welche Orte sollte man meiden ? Ihr kennt eure Umgebung am besten.
          Achtet auf einen vollen Tank im Auto.

          Auf welche Nachbarn kann man zählen ? Wer benötigt Hilfe ?

          Das klingt nach Endzeit-Szenario, klar. Hoffentlich ist es auch unnötig. Falls nicht, steht Ihr aber wenigstens „etwas“ vorbereitet da.
          Dies alles riet mir (hinter vorgehaltener Hand) ein Bekannter, seines Zeichens aktuell Major der Bundeswehr.

          Da ein Major nicht „seinen Hals“ an vorderster Front hinhalten muss, sondern relativ sicher im Befehlsstab agiert, traf mich seine „Empfehlung“ sehr hart. Seiner Meinung nach, wird aktuell mit einem Bürgerkrieg gerechnet und kalkuliert.

          Daher nochmals: Sorgt vor!

  3. manzony

    Wem ist dann geholfen, wenn wir für unsere Sache in das Gefängmis gehen? Noch ein Paar POLITISCHE Gefangene mehr? Nein, wir sollten hier und heute unsere Meinung vertreten, dafür einstehen und die wirklichen Wahrheiten weiterverbreiten.
    Die Sache mir deinem T-Shirt und dem Oberneger drauf, daß ist der richtige Weg! So und nur so werden die Wahrheiten unter den deutschen Michel gebracht.
    Tatsache ist, daß die Bevölkerung in Europa und was wichtiger ist, in der BRiD, aufwacht, hinterfragt und in einigen EU-Staaten sogar massiv protestiert! Die Reaktionen der MSM sind bei den Lügensendern 24 h rund um die Uhr zu sehen. Die Hetze gegen Russland, Putin und die patriotischen Gewinner der EU-Wahl dröhnt doch richtig in unseren Ohren. So muss es weitergehen!
    Aber in den Knast! Wozu? Da stecken uns die Politverbrecher noch früh genug rein, wenn denen die Macht schwindet. Darauf kannst du dich verlassen. Bis dahin aber nutze ich „Paukenschlag“ und das I-Net um mich zu informieren, meine Meinung zu Themen zu veröffentlichen und diese Seite weiter zu empfehlen.
    Semper GD!

  4. Kein Name, weil keine Sache!

    Na und? solche Auseinandersetzungen gab es schon vor über 10 Jahren mancher Orts. Ein Kollege zückte früher schon immer gern den Zeitungsartikel aus seiner Tasche über rivalisierende Gruppen von Albanern die zu über 100 ebenfalls mit Schusswaffen eine Bushaltestelle zerlegten an der die aufeinander trafen, weil angeblich ein kleiner Bengel von 14 Jahren sich durch einen anderen Bubi beleidigt fühlte…
    Es wird abebben, so bald all die Fremden, die keine Ahnen hier vor 1920 haben, aus dem Land „D“ gebracht werden.

  5. Albert Moser

    Das Foto aus Mannheim ist ja sehr schlimm. Man sieht deutlich die Gewaltbereitschaft in den Augen der Leute.

    Dieses Foto verdient weite Verbreitung. Aber das ist es ja auch schon. Ich fand es eben in einem französischen Forum. Dort wurde es am 26. Dezember 2007 gepostet.

    Von Mannheim ist da allerdings nichts zu lesen.

  6. Christiaan Schaegen

    Das ist doch keinen burgerkrieg das hier ist propaganda journalistiek !!!

  7. peter riedl

    das hat noch nichts mit bürgerkrieg zu tun. denn dann wäre jedes jahr am ersten mai und zwar wenn die linke vermummte brut in berlin ihrer wut freien lauf läßt auch bürgerkrieg. nein ich bin kein sogenannter gutmensch und auch nicht erfreut darüber das diese vermeintlichen kulturbereicherer hier fuss fassen. jedem sein land und zwar das angestammte. europa hat es durch fleiss und harter arbeit zu etwas wohlstand gebracht und nun meinen einige herrschaften das wenn sie herkommen ein großes stück vom kuchen auch ihnen zustünde. aber eben das ist nicht der fall. und solange die damen und herren politiker denken das wir diese leute brauchen ist kein ende abzusehen. ich würde mir wünschen, dass genau diese politiker mal aus ihren sicheren bewachten häusern und gepanzerten dienstwagen herauskommen und sich genau dieser konfrontation stellen. aber das wird wohl nie der fall sein weil sie feige und verschlagen sind. wie sonst ist es möglich das 94 milliarden euro für sog. flüchtlinge bereitstehen aber für die rentner das geld nicht einmal zum leben reicht? und solange deutsche eben so behandelt werden solange wird es auch keinen sozialen frieden geben. aber das ist ja noch nicht alles. wie kann es sein das menschen heute von ihrer arbeit nicht mehr leben können? aber asylbewerber und sozialschmarotzer und da sind leider auch sehr viele deutsche darunter sich nur die rosinen herauspicken? alles ist relativ. und wer hat denn noch respekt vor der polizei? fast niemand mehr. und solange asylverfahren und kriminalität zwei verschiedene paar schue sind wird sich auch nichts ändern. denn diese „facharbeiter“ machen hier ihrem frust luft weil sie es sich zuhause bei sich nicht trauen.

  8. Husistein

    Bei uns in der Schweiz sind etwa 500 000 Sturmgewehre und Pistolen, plus Jagd- und Sportgewehre gelagert. Und die Besitzer ueben jaehrlich min. einmal scharf auf dem Schiessplatz, sind also geuebt.

    Das ist ein grosser Vertrauensbeweis an unsere Soldaten , Buerger und es gibt auch tatsaechlich sehr wenige Straftaten mit diesen Waffen. (Meist werden Messer verwendet).

    Umgekehrt ist unserer Regierung sicher bewusst, das Vertrauen der Buerger auch nicht zu missbrauchen, die direkte Demokratie und die Rechtsstaatlichkei, freie und ungehinderte Meinungsaeusserung. Denn : wehe wenn sie losgelassen! Die Geschichte hat gezeigt, dass die Schweizer Soeldner bekannt heftig agierten 😉 !

    Fusilier Gfr Husistein

  1. Aktuelles aus dem parasitären Psychopathen Pool ….. | Der Geist der Wahrheit …

    […] Bürgerkrieg in Mannheim – Straßenschlacht mit Schusswaffen (paukenschlag.org) […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Bitte lösen Sie zunächst diese Aufgabe! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.